Termine 2015

  • 29. März, 19:00 Uhr  -  Jahreshauptversammlung
  • 03. April, 09:30 Uhr – Karfreitag: Kreuzwegandacht
  • 04. April, 21:00 Uhr  – Osternacht
  • 08. Mai, 19:00 Uhr  -  Patrozinium/Gedenktag Selige Ulrika
  • 14. Mai  – Christi Himmelfahrt
  • 12./13. September  – Hegnewallfahrt

Hegnewallfahrt 2014

Vom 11. bis 14.09.2014 fand unsere jährliche Wallfahrt nach Hegne am Bodensee zu den Kreuzschwestern und zur letzten Ruhestätte der Seligen Schwester Ulrika statt. 

 

Von Unterstadion aus machten sich insgesamt vier Gruppen auf den Weg nach Hegne.

Mit der Wallfahrt begonnen  haben die Fußwallfahrer am Donnerstag, siehe gesonderten Bericht.

 

Als zweite Gruppe startete in diesem Jahr zum ersten Mal Jugendradwallfahrer. Geplant war es ursprünglich, die Route in zwei Etappen zurückzulegen. Aufgrund des schlechten Wetters am Freitag, den 12.09.2014 ging es per Bus zum ersten Etappenziel, dem Kloster Sießen. Dort wurden die Jugendlichen und ihre Begleiter von den Schwestern herzlich empfangen. Nach dem gemeinsamen Abendessen nahmen sie am Vespergebet der Schwestern teil und anschließend  gab es noch eine Klosterführung. Am Samstag starteten die Jugendlichen mit ihren Begleitern nach dem gemeinsam Frühstück gegen 8:45 Uhr in Richtung Hegne.

 

Die erwachsenen Radwallfahrer und das Begleitfahrzeug starteten am Samstagvormittag gegen 6:15 Uhr von Unterstadion aus nach Hegne. Pfarrer Walter Ruoß machte sich zusammen mit den Radfahrern auf den Weg nach Hegne. In Hasenweiler war dann im dortigen Gemeindezentrum ein Halt geplant. Nach einer kurzen Stärkung und einem meditativen Impuls ging es dann über Salem nach Überlingen, von wo aus es dann bei strahlendem Sonnenschein mit der Fähre über den Bodensee nach Wallhausen ging. Von Wallhausen aus sind es dann nur noch wenige Kilometer bis zum Ziel, dem Kloster Hegne. Insgesamt umfasst die Route nach Hegne ca. 110 km. Gegen 17:30 Uhr erreichten die erwachsenen Radwallfahrer dann das Kloster Hegne, wo sie bereits von den Fußwallfahrern und den jugendlichen Radwallfahrern erwartet wurden. Am Samstagabend fand dann gemeinsam eine Abendandacht statt, bevor der Abend dann in geselliger Runde zu Ende ging.

Als vierte Gruppe starteten die Buswallfahrer am Sonntagmorgen von Unterstadion aus nach Hegne. Der Bus war mit 60 Personen voll besetzt. Nach einem zweiten Frühstück am Kloster fand dann, ein von Pfarrer Walter Ruoß gehaltener Gottesdienst um 10:30 Uhr in der Krypta des Klosters statt.  Nach einem gemeinsamen Mittagessen und einer Klosterführung ging es dann für die Buswallfahrer weiter nach Eigeltingen, wo sie bei Kaffee und Kuchen einige Zeit des Sonntagnachmittages verbrachten.

Am Sonntagnachmittag tragen die einzelnen Gruppen nach und nach die Heimreise an und gegen 18.45 Uhr waren dann alle Wallfahrer wieder in Unterstadion zurück.

Das Bild zeigt die Jugendliche und deren Begleiter sowie Sr. M. Iris Rederer vor der Abfahrt in Sießen am Samstagvormittag.

IMG_0622

Weihnachtsgruß

Weihnachten 2013

Blumenteppich Fronleichnam

Seit vielen Jahren wird in alter Familientradition am Hof Aßfalg ein Fronleichnams-Altar aufgebaut. Den dazugehörigen Blumenteppich gestaltete unsere Schriftführerin Angela Schänzle mit ihren fleißigen Helfern. Passend zum Jubiläumsjahr des 100. Todestages unserer Seligen Ulrika, sollte das diesjährige Motiv ein Portrait der Ordensschwester darstellen. Das “Baumaterial” stammte aus vielen Unterstadioner Gärten. Mit Blüten von Flieder, Pfingstrosen und Margareten, sowie Gräßer und Sojaschrot entstand das farbenfrohe Abbild der Seligen, welches 3,5 x 7 m misst. Da ein Bild bekanntlich mehr als 1000 Worte sagt, sehen Sie selbst…

Jubiläum zum 100. Todestag der Seligen Ulrika

Mehr als 400 Menschen pilgerten bei der sogenannten Sternwallfhart am 9. Mai von allen “Winkelgemeinden” der Seelsorgeeinheit Donau-Winkel nach Unterstadion. Die Maria Schnee und Selige Ulrika Kirche war bis zum letzten Platz gefüllt. Neben Pfarrer Walter Ruoß zelebrierten Pfarrer Pitour aus Munderkingen sowie der pensionierte Prälat Franz Glaser die Eucharistiefeier. Die musikalische Begleitung des Gottesdienstes wurde durch den Kirchenchor, der sich mit Sängerinnen und Sängern der umliegenden Gemeinden verstärkte und der Musikkapelle des Musikvereins Lyra Unterstadion, unter der Leitung von Herbert Hipper gestaltet.


Bereits am Mittwoch Abend (am 8. Mai jährt sich der Todestag von Ulrika Nisch zum 100. mal) begannen die Jubiläumsfestivitäten mit einer Vigilfeier. Ab 20:00 Uhr verzauberte das Ensemble Entzücklika mit ihren Abendgesängen die zahlreich erschienenen Besucher. Die Untersadioner Ministranten kümmerten sich anschließend um das leibliche Wohl. Ein kleiner Imbiss nebst selbstgebackenem Kuchen war durchaus angebracht, denn der Abend sollte noch lang werden. Lang in der Dauer, aber keineswegs langweilig. Im Gegenteil. Der Programmpunkt nach der Pause sollte die Kirche in ein noch nie da gewesenes Licht tauchen.
Andreas Matheußer und Matthias Hipper sorgten mit ihrer Lichtinstallation und musikalischer Untermalung für eine außergewöhnliche Stimmung, die viele junge Menschen in die Kirche lockte.
Ebenfalls stimmungsvoll jedoch etwas besinnlicher ließen die Texte von Jörg Seethaler und Taizé-Lieder die Besucher zum Mitsingen animieren. Musikalische Begleitetung durch Orgel und eine jugendliche Musikgruppe  (hauptsächlich aus Firmlingen bestehend).

Pfarrer Walter Rouß beendet die Vigilfeier mit einem Impuls zur Nacht und entließ die feiernden Punkt 0 Uhr mit einem Glockenkonzert.

Programm Jubiläumsfeier

 

Einladung 100.TodestagIn diesem Jahr jährt sich der Todestag der Seligen Schwester Ulrika am 08. Mai zum 100. Mal. Aus diesem Anlass finden am 08. und 09. Mai 2013 folgende Feierlichkeiten in unserer Kirche St. Maria und Selige Ulrika in Unterstadion statt.

 

Mittwoch, 08. Mai 2013 20:00 Uhr – 24:00 Uhr Vigilfeier


     20:00 Uhr Ensemble Enzücklika – Abendgesänge
     22.15 Uhr Lichtshow
     22:30 Uhr Wortklang – Klangwort
(meditative Musik und Texte)
     23:45 Uhr Nachtimpuls

 




Donnerstag, 09. Mai 2013

 

     10:00 Uhr Festgottesdienst
im Anschluss an die Sternwallfahrt der
Seelsorgeeinheit Donau-Winkel.

Musikalische Umrahmung durch den Kirchenchor
Unterstadion und den

Musikverein „Lyra“ Unterstadion.


Im Anschluss an den Festgottesdienst bewirtet der Freundeskreis der Seligen
Schwester Ulrika Unterstadion im Dorfgemeinschaftshaus.

 

Die katholische Kirchengemeinde St. Maria und Selige Ulrika, Unterstadion
und der Freundeskreis der Seligen Schwester Ulrika Unterstadion e.V. laden
herzlich ein.

Ulrikanische

 

 Werbebanner Veranstaltungstechnik Matheußer_2

 

 

Impressionen der Osternacht

Hauptversammlung 2013

Am vergangenen Sonntag blickte der Vorstand des 100 Mitglieder zählenden Vereins, Dieter Schweikert-Skodda, auf das vergangene Vereinsjahr zurück.

Dieses begann mit der Kreuzwegandacht an Karfreitag. Schon seit 2008 lädt der Verein alle Gemeindemitglieder ein, den Kreuzweg gemeinsam zu gehen.

Zum 30. Kirchweihtag im vergangenen Jahr führte der Musikverein „Lyra“ Unterstadion ein Kirchenkonzert auf. Dies war auch der passende Rahmen zur Eröffnung des Ulrika-Jubiläumsjahres.

Wie in den vergangen Jahren fand an Christi Himmelfahrt die Sternwallfahrt der Seelsorgeeinheit Donau-Winkel statt. Im Anschluss an den Gottesdienst lud der Freundeskreis die Pilger zum Mittagstisch.

Der Freundeskreis organisierte die Rad- und Buswallfahrt nach Hegne, die Anfang September stattfand. Die Radler starteten bereits am frühen Samstagmorgen, denn vor Ihnen lag eine Strecke von ca. 110 km. Am Sonntagmorgen machten sich die Buswallfahrer, begleitet von Ihrem Vereinsmitglied Herrn Prälat Glaser, auf den Weg nach Hegne. Gemeinsam wurde dort der Gottesdienst gefeiert. Hier konnte auch ein Jubiläum gefeiert werden. Denn bereits zum 60zigsten Mal fuhr ein Bus mit Wallfahrern aus Unterstadion in Richtung Hegne.

Sowohl die Rad- als auch die Buswallfahrt war gut besucht und schon zum zweiten Mal machte sich bereits am Donnerstag eine Gruppe Fußwallfahrer auf den Weg nach Hegne. Der Termin für die diesjährige Wallfahrt steht bereits fest. Die Wallfahrt findet am 07.09. und 08.09.2013 statt.

Am 01. November jährte sich die Seligsprechung von Sr. Ulrika zum 25. Mal. Zusammen mit Herrn Pfarrer Ruoß und unter Mitwirkung des Kirchenchors wurde der Gottesdienst zu Ehren der Sel. Sr. Ulrika gefeiert.

Nach dem Bericht des Kassiers, Heiko Diem und dem Kassenprüfer Erich Braig, folgte der Bericht der Schriftführerin Angela Schänzle. Die Entlastungen nahm Herr Herbert Hipper vor.

Einstimmig verliefen die Wahlen. Vorsitzender Dieter Schweikert-Skodda wird auch in Zukunft von Jörg Seetheler vertreten. Heiko Diem führt weiterhin die Vereinskasse und Angela Schänzle ist Schriftführerin.

Ausschussmitglieder des Freundeskreises

Ausschussmitglieder des Freundeskreises

Beisitzer im Vereinsausschuss sind Adelinde Hipper, Franziska Hipper, Gertrud Hipper sowie Helmut Stöhr und Rolf Schultes. Anstelle der nach 12 Jahren ausscheidenden Beisitzerin Rosmarie Hipper tritt Anette Stiehle. Erich Braig und Erwin Rehm prüfen auch künftig die Kasse.

Dieter Schweikert-Skodda bedankte sich bei Rosmarie Hipper für die jahrelange Mitarbeit in der Vorstandschaft und überreichte Ihr ein Blumengebinde und eine „Ulrika-Medaille“.

 

Für dieses Jahr sind folgende Aktivitäten geplant:

Am Karfreitagmorgen laden wir wieder zur Kreuzwegandacht ein.

Am Tag des Ulrika-Jubiläums am 8. Mai (100 jähriger Todestag der Sel. Sr. Ulrika) feiern wir ab 20.00 Uhr in der Kirche eine Vigil-Feier mit mehreren Programmpunkten. Am 9. Mai (Christi Himmelfahrt) pilgern wieder die Sternwallfahrer der Seelsorgeeinheit Donau-Winkel nach Unterstadion. Nach dem Festgottesdienst bietet der Verein den Gästen wieder seine Spezialitäten an.

Einweihung Feldkreuz

Die Einweihung des Feldkreuzes am Stehenbach durch Pfarrer Hans Schlenker am 8. Mai 2008:

Und hier noch ein kleines Video (1 min) mit musikalischer Begleitung der Alphornbläser:

 

[jwplayer player="1" mediaid="329"]

Kreuzweg

 


 

Presseartikel zum neuen Kreuzweg: SWP Kreuzweg
Quelle: SÜDWEST PRESSE vom März 2008
Fotograf: Christina Kirsch